Uferpromenade Mardorf 1
Uferpromenade Mardorf 2
Uferpromenade Mardorf 3
Uferpromenade Mardorf 4
Uferpromenade Mardorf 5
Uferpromenade Mardorf 6
Uferpromenade Mardorf 7
Uferpromenade Mardorf 8

Uferpromenade Mardorf

Mardorf ist eine kleine, vom Tourismus geprägte Gemeinde am Nordufer des Steinhuder Meers, dem größten eiszeitlichen See Niedersachsens. Die vorhandene Uferpromenade und der überwiegend direkt am Wasser verlaufende, mehr als 4 km lange Abschnitt des Rad- und Fußgängerrundwegs wurden einer einheitlichen und zeitgemäßen Gestaltung zugeführt.

Das Nordufer des Steinhuder Meeres lässt sich in drei Landschaftsräume gliedern: Siedlungsbereich mit Wiesen- und Ackerlandschaft, Waldlandschaft, Moorlandschaft. Westlich der Moorlandschaft sind Dünenlandschaften vorhanden.

Gestaltet werden der nördliche Uferweg als Teil des Naturschutzgebietes „Meerbruch“ als Bestandteil des FFH-Gebietes und des Europäischen Vogelschutzgebietes „Steinhuder Meer“. Von der Meerstraße führen diverse Wege den Uferweg kreuzend zum Meer. Anbindungen zum Wasser wurden gezielt betont und mit Attraktionen aufgewertet. Hier entstanden Stationen und Ein- und Ausgänge zum Meer, die als „Trittsteine“ Plattformen auf das Wasser führen. Bei den Stegen erfolgte eine Berücksichtigung von Eisdruckschutz aufgrund der Hauptwindrichtung. Darüber hinaus fand eine ökologische Baubegleitung unter Beachtung der Auflagen für das Naturschutzgebiet statt.